N11 - 08.Juni 2014 - Bonn Triathlon

Schön war's … das Wetter und die Stimmung!

Ganz so erfolgreich wie im letzten Jahr war es nicht, als wir in der Gesamtwertung zwei Mal den zweiten Platz holten, dafür herrschte aber rund um das KTT-Zelt beste Stimmung.

Und so war der perfekt organisierte Bonn-Triathlon bei Kaiserwetter wieder ein voller Erfolg mit zwei verdienten Gesamtsiegern: der auch im Wettkampf stets gut gelaunten Beate Görtz vom ASV Köln und der ehemaligen KTT-Hoffnung Johann Ackermann, der es mit Hilfe von ProAthletes nun allmählich schafft, sein Potenzial abzurufen.

Aus KTT-Sicht gab es starke Leistungen der drei Staffeln mit Lukas Mazur, Ben Hennigs, Robbie Dale, Ludwig Bahr, Stefan Schloemer, Chris Gajek, Pam Wicker und der doppelten Svenja Bock.

Auch die Einzelstarter Peter Nürnberger, Marie-Jan Gehrke, Uli Feiter, Sebastian Raatz, Rabea Schmitter, Annabel Diawuoh (Gesamtelfte) und Kathi Garus (Gesamtneunte) zeigten bei großer Hitze ein tolles Rennen.

Nicht ganz an seine letzten Leistungen konnte Alex Schilling anknüpfen, der mit achtbester Laufzeit immerhin noch Rang 12 belegte. Sören musste mit Magenproblemen leider beim Laufen aussteigen.

Die NRW-Ligamannschaft in der Besetzung Hendrik Sponner (Gesamt-18.), Robin Pesch (Gesamt-27.), Tommy Schertel und Christian Krause belegte in einem starken Feld einen guten achten Platz.

Fazit: Der Bonn-Triathlon entwickelt sich zu einem absoluten Highlight in der KTT-Saison. Ein Dank auch an die Organisatoren um Joachim Sommershof, die das alles möglich machen!