N16 - 22.07.2014 Grimma 2.Bundesliga

KTT 01 mit beindruckendem Sieg in Grimma

Beim Finale der Zweiten Triathlon-Bundesliga in Grimma gelang es EBL Consulting KTT 01 II tatsächlich, dem großen Favoriten aus Buschhütten bereits die zweite Saisonniederlage beizubringen und in der Abschlusstabelle Rang 2 zu belegen.

Der letzte Wettkampf der zweiten Triathlon-Bundesliga bot bei Temperaturen nahe der 35-Grad-Marke an zwei Tagen Spitzensport in der Stadt an der Mulde. Nach dem Bike & Run vom Samstag, der die Startreihenfolge für den Sprint-Triathlon vom Sonntag vorgab, waren die fünf KTT-Athleten etwas besser als die zweite Mannschaft des deutschen Serienmeisters platziert. Robert Skazidroga lag auf Position 2, Yannic Stollenwerk auf 4, Julian Mutterer auf 6, Alexander Schilling auf 16 und Lucas Abel auf 32. Im Vergleich dazu die Buschhüttener: auf 1, 8, 9, 41 und 72. Da der letzte Athlet eines Teams in der Mannschaftswertung nicht mitgezählt wird, ergab das eine hervorragende Ausgangsposition für den Kölner Bundesligisten.

Nachdem die Athleten nacheinander entsprechend ihrer Wettkampfzeit vom Samstag über eine Rampe in den Fluss geschickt wurden, gab es zunächst keine größeren Verschiebungen. Auf dem Rad dann allerdings formierte sich rasch eine etwa zehnköpfige Spitzengruppe mit jeweils drei Buschhüttener und drei KTT-Athleten. In der letzten von fünf Runden schlossen dann noch die Kölner Abel und Skazidroga auf, so dass alles auf einen klaren Sieg der KTT-Athleten hindeutete. Den ließ man sich dann auch nicht mehr nehmen und lief am Ende auf den Plätzen 3 (Stollenwerk), 4 (Skazidroga), 6 (Schilling), 8 (Mutterer) und 12 (Abel) ein.

Damit hatte man den prestigeträchtigen Wettkampf in der Mulde mit großem Abstand vor Buschhütten und dem Team aus Münster gewonnen und eine überaus erfolgreiche Saison in der zweiten Liga gekrönt. Am Ende belegte man nach dem zweiten Platz von Buschhütten, dem zweiten Platz von Eutin, dem ersten Platz in Halle, dem dritten Rang in Münster und dem Sieg in Grimma Rang zwei in der Abschlusstabelle.

Dabei hatte man dem klaren Favoriten aus Buschhütten (drei Tagessiege, zwei zweite Plätze) über die gesamte Saison hinweg einen spannenden Kampf geliefert.

Die Athletinnen der Zweitliga-Startgemeinschaft ASV Köln/KTT 01 belegten beim Saisonfinale in der Besetzung Urbansky, Garus, Noriega und Pröll den neunten Rang und werden auch im nächsten Jahr in der zweiten Bundesliga vertreten sein.